natur erklären

waldtaggross ist die nachfrage der bevölkerung beim thema lernort natur. für uns als jäger und naturschutzwarte ist es vor allem sehr interessant zu erfahren, inwieweit kinder bereits ein wissen haben und wie es gefärbt ist. oft kann man feststellen, dass das ureigene interesse an der natur, dem wald, den tieren viele kinder dazu animiert sich aktiv mit diesem thema auseinander zu setzen. keinesfalls ist es so, dass für alle kinder die kühe lila und das reh das kind des hirsches sind. aus dieser perspektive ein durchaus positiver eindruck der jugend, die mit immer weniger vorhandenem naturwissen in breiten bevölkerungsschichten klarkommen müssen wird.

natur nutzen

luinomarktder umgang mit der natur und vor allem deren nutzung als lebensmittellieferant wird in weiten teilen der erde oftmals nicht so pedantisch gesehen, wie bei uns in deutschland. stellen sie sich das bild links, welches einen normalen wochenmarkt in norditalien zeigt, inzwischen einmal auf einem hiesigen markt vor. erstens wage ich zu behaupten, dass zumindest eine vielzahl der kunden nicht in der lage wäre mit diesem wunderbaren visual merchandising umzugehen und zweitens wage ich zu behaupten, dass eine gewisse anzahl naturentfremdeter kunden das auch als durchaus abstossend oder befremdlich empfinden würden. um die polemik aber auf den gipfel zu treiben, wage ich auch zu behaupten, dass eben die, welche solche verkaufsstände befremdlich finden, sich verstärkt den bereichen convenience und fast food zuwenden. falsche welt?
was ist denn ein fremdes lebensmittel – bzw. wieso wird ein cheeseburger oder eine büchse ravioli eher als geniessbares lebensmittel wahrgenommen, als eine frische rehleber (von einem hirn möchte ich gar nicht reden)? was ist denn hier passiert und wie konnte es soweit kommen?

offengestanden muss ich diese frage unbeantwortet lassen – ich habe keine ahnung wieso das so ist. gewohnheit, bequemlichkeit – all das sind allgemeinplätze, die diese frage nicht erschöpfend beantworten können. aus meiner sicht ist eine leber (nur um bei dem beispiel zu bleiben) genauso schnell, wenn nicht gar schneller, zubereitet als eine fertigpizza – und bitte was gibt es besseres als eine solche in butter gebraten mit einem stück brot und einem bier? nix – oder?

 

vorstellung

bants_kl

BANTS – was ist BANTS – wer kennt das – was steckt dahinter – und wer? BANTS ist ein bund aber kein verband, ein bund aktiver natur und tierschützer. wir verstehen uns in erster linie als aktive helfer der natur im klassischen sinne. unsere aufgabe verstehen wir darin, die natur nachhaltig zu nutzen und im sinne des klassischen naturverständnisses zu schützen. dabei liegt uns der praktische aktive einsatz näher als der theoretische ansatz.
wir verstehen uns auch als unterstützer derjenigen naturschutzverbände, die dieses ziel teilen.

mitgliedschaft im klassichen sinne kennen wir aktuell nicht, wir führen noch kein mitgliederbuch, sind kein eingetragener verein, erheben keine mitgliedbeiträge. mitarbeit hingegen kennen wir sehr gut. wenn sie ein aktuelles projekt im aktiven naturschutz haben, erzählen sie uns davon. wenn sie eine meinung zu aktuellen naturschutzrelevanten themen haben, bitte ebenfalls.